Big Why

BIG WHY und Dein Seelenplan

Big Why
Führung im Business durch dein WARUM

Als ich vor einigen Jahren das erste Mal von dem BIG WHY oder auch dem WARUM gehört habe, dachte ich: Was soll das denn sein?

Wozu brauche ich das denn?

Ich dachte wirklich, mein WARUM ist, dass ich andere Menschen glücklich mache indem ich meine Tätigkeit ausübe. Damals war ich noch im Direktvertrieb für Scrapbooking tätig. Erst als ich die Inschrift auf einem Stein vor dem Hauptgebäude von unserer amerikanischen Mutterfirma gesehen habe, wurde mir bewusster, was das bedeuten kann.

Es ging damals darum, die eigene Geschichte für die Nachfahren in einem Fotobuch zu verewigen, sodass meine/unsere Nachfahren nachlesen und nachschauen können, was uns in unserem Leben bewegt hat. (Das WARUM war ausführlicher formuliert – aber in der Kürze ist es das)

Kurzum, ich habe dieses Warum abgewandelt in meinen Elevator Pitch. Du weißt schon, den Text, der in wenigen Minuten vermittelt, was Du beruflich machst.

„Ich bin Kerstin und ich zeige Dir, wie Du die Erinnerungen deines Lebens in ein Fotobuch einpflegst, damit Deine Kinder und deren Kinder wissen, wer Du warst und was Du erlebt hast“ – So oder ähnlich war meine Kurzvorstellung.

Tja, und dann machte diese Firma ihre Pforten in Deutschland dicht. Kein Problem, ich war ja schon auf einem neuen Pfad unterwegs. Mit Ajasha – Liebe Deine Seele.

Inhaltsverzeichnis

Ohne mein Big Why unterwegs

Big Why - das große Warum

Nur ohne Warum. Ich dachte, wenn ich immer schön mit der geistigen Welt kommuniziere, dann werde ich schon wissen, wohin ich getrieben werde. Da brauche ich keinen Elevator Pitch, keine Kurzvorstellung und ein WARUM schon mal gar nicht. Und Ziele, die auch nicht.

Ehrlich: Ziele das hing mir zum Hals raus. Salami Taktik konnte ich ewig nicht hören. Oder SMART (Spezifisch, messbar, attraktiv, realistisch, terminiert) – ich konnte es nicht mehr ertragen ohne dass sich mein Magen umdrehte.

Na ja, nicht so schlimm. Ich kann ja trotzdem mal erzählen, was ich so mache – so dachte ich. Wenn mich also jemand fragte, was ich denn so anbiete, habe ich rumgestammelt.

Äh, ich zeige Dir, wie Du in deine Seelenverbindung kommst.

Ja, und wozu braucht man das? Äh, damit Du in den Flow kommst.

Aha – drehte sich um und ging.

Und nach und nach meinen Elevator Pitch rausgekramt bzw. umgewandelt.

Auf ein Neues:

Ich bin Schamanin und Kristallschädelhüterin.

Aha, und was sind Kristallschädel?

Ups, stammel, hüstel, äh erklär….

 

War wohl auch noch nicht der Hit.

Ich erzähle Dir dies so ausführlich, weil es mich genau diese Holpersteine gekostet hat, um zu erkennen, dass ich mich dringend mit mir beschäftigen musste. Ein Kanal zur Geistigen Welt nicht alles liefert was ich brauche.

Natürlich gibt es einen Seelenplan – aber komm da erstmal in die Verbindung. Wo finde ich den denn? Wie sieht der aus? Kommt der in Träumen zu mir? Ach ja, und wozu brauche ich den?

All diese Fragen konnte ich für mich nicht beantworten.

Seelenplan im Business
Zuerst kommt die Seele zu Wort, dann kannst Du umsetzen

Seelenplan statt Sales Funnel?

Stattdessen habe ich mir einen Business Coach nach dem anderen gesucht. (und gefunden). Alles über Sales Funnel, Newsletter Automation, Himmel- und Hölle, Anna die Wunschkundin, meine Zielgruppe etc. gelernt. Ach ja, und wie man einen Online Kurs und/oder Workshop erstellt, das auch.

Nur mein Warum, das kam dabei nicht rüber. Ich hatte da einfach keinen Zugang. Nicht mal mit Morgenjournalings, intuitivem Marketing – da passierte einfach nix in mir.

Und schon gar nicht zu meinem Seelenplan.

2021 war das Jahr der Veränderung.

Irgendetwas in mir, genauer meine Seele, gab mir durch, dass es jetzt an der Zeit ist, die ganzen Lernaufgaben administrativer und organisatorischer Art hinter mir zu lassen und mich endlich mit meinem Business auf spirituelle Pfade zu begeben. Mich mit meiner Seele zu verbinden und das zu tun, was schon lange in meinem Seelenplan stand.

Lichter zu werden, meine Berufung (mein Warum / BIG WHY) finden

Damit das geschehen konnte, habe ich mich von allen Coaches verabschiedet. Bin aus allen Mitgliedschaften ausgestiegen. Habe mir einen Kurs für mein Branding gebucht und noch viel wichtiger: Den Kurs wo es um spirituelles Business ging. Ich fühlte mich einfach hingezogen.

Endlich habe ich mein Big Why gefunden

Einen Nachmittag habe ich gebraucht und dann brach es aus mir heraus:

I am here to let your light shine

(Ich bin hier um Dein Licht scheinen zu lassen)

Kurz danach habe ich alle Bausteine für den Shamanic Business Guide gefunden (und auch die Bausteine für Ajasha Liebe Deine Seele waren sehr schnell da)

Es war wie ein Aufatmen und vor allem ein tiefes Verstehen.

WARUM
Mein Leitsatz, der mir immer den Weg weist

Mein Leitstern, mein Big Why

Mit diesem Leitstern, diesem Leitsatz, meinem großen WARUM kann ich nun alles anschauen. Ist dies wirklich etwas, womit ich Dein Licht freilege, damit auch Du in deine POWER kommst?

Wie ich Dir zeige, dass Du in Verbindung MIT Deiner Seele wirken kannst. Und trotzdem als feinfühlige Unternehmerin unterwegs bist.

Deine Seele hat einen Plan, den sie nach diesem Leitsatz ausgerichtet hat. Kennst Du den Leitsatz nicht, kannst Du den Plan kaum leben. Kaum, weil es ziemlich mühselig sein wird. Denn Du kannst das große WARUM ja nicht.

Mein Durchbruch hilft Dir!

Denn ich kann Dir nun zeigen, wie Du Dein BIG WHY, dein großes WARUM erfahren kannst.

Wie Du es nutzen kannst um in deinem Business voran zu kommen.

Z.B. bei den Shamanic Business Scouts arbeiten wir an jedem Coworking-Tag mit der Verbindung zur Seele.

Möchtest Du mehr wissen?

Dann melde Dich gerne bei mir. Buche einen Termin und ich berate Dich ganz unverbindlich, ob wir Dein Big Why ermitteln können und wie ich Dir am Besten dabei zur Seite stehen kann.

Schreibe einen Kommentar